• GAST-TRAINER DRAGOSLAV STEPANOVIC SORGT FÜR FURORE BEIM FUSSBALLCAMP IN SENNFELD
  • Sponsoren-Jubiläumsabend mit Trainerlegende Hans Meyer
  • Osterferien Kurse
    Auch dieses Jahr finden die Lehrgangstermine
    in den Osterferien im Schweinfurter Soccerdome statt.
    Feldspielerlehrgang I: 21.3. - 24.3.2016   (4 Tage)
    Feldspielerlehrgang II: 29.3. - 1.4.2016   (4 Tage)
  • Die Organisatoren des Benefiz-Fussballturnieres "GESUNDE für KRANKE"
    Das Foto zeigt die Organisatoren des Benefizturnieres mit (v.li.): Bernd Schneider, Christian Bauer, Christian Albert, Gabi Hauswirth, Andreas Wilkening, Bernd Hertlein, Michael Helmerich und Wolfgang Hau. Foto: Erdal Degirmenci
    Das Foto zeigt die Organisatoren des Benefizturnieres mit (v.li.): Bernd Schneider, Christian Bauer, Christian Albert, Gabi Hauswirth, Andreas Wilkening, Bernd Hertlein, Michael Helmerich und Wolfgang Hau.
    Foto: Erdal Degirmenci
  • Siegerehrung Benefiz-Fußbalturnier
    Bei der U-9 ging der 1. FC Schweinfurt 05 als Sieger hervor.
    Bei der U-9 ging der 1. FC Schweinfurt 05 als Sieger hervor.
  • 1. Benefiz-Fußballturnier - GESUNDE für KRANKE
    Grafenrheinfeld (red). Regen Zuspruch erfreute sich das erstmals durchgeführte Benefiz-Juniorenturnier „Gesunde für Kranke“ in der Grafenrheinfelder Altmain-Sporthalle. 360 Kinder tummelten sich an zwei Turniertagen, wobei die Freude am Fußball im Vordergrund stand. Es wurden deshalb auch nur die ersten vier Plätze in einer Finalrunde ermittelt, die weiteren Platzierungen wurden nicht weiter herausgespielt, um vor allem den Teams mit weniger Erfolg nicht die Freude am Fußballsport zu nehmen. Zum U-11-Turnier waren 14 Teams angetreten. Hier sicherte sich der TV Haßfurt den Pokal. Bei der U-9 ging der 1. FC Schweinfurt 05 als Sieger hervor und beim U-7-Turnier wurde entschieden, dass alle 10 Teams gewonnen haben. Organisiert wurde das Turnier von der Schnüdel-Fußballschule Schweinfurt und dem TSV Grafenrheinfeld. Die Turnierleitung oblag dem bayerischen Fußballverband. Der Erlös aus dem Turnier geht zu 50 Prozent an das Netzwerk Hoffnung und zu 50 Prozent an Kiwi. Gesteigert wurde der Erlös zusätzlich durch eine Tombola.